Jobs To Be Done – Kostenlose Tools

Hier findest du einige nützliche Tools um deine eigenen Jobs to Be Done Projekte schneller und besser zu bearbeiten. Verwende sie einfach und gib gerne Feedback dazu.

The Wheel of Progress

Ein einziges Werkzeug, das dir vom Protokollieren bis hin zum Kommunizieren des aggregierten Kunden-Jobs aus einer kompletten Interviewserie hilft. Vermutlich das aktuell beste JTBD Tool!

The Wheel of Progress - Jobs to Be Done Canvas JTBD

Den Canvas gibt es für Workshops günstig bei Stattys:

Wenn du ein Jobs to Be Done Interview…

führst und dabei nichts Wichtiges vergessen möchtest…

dann benutze unser JTBD Interview-Protokollsheet. Es hilft dir im Interview den Überblick zu behalten. Du kannst darauf z.B. wichtige Punkte markieren, die du auf der Zeitleiste findest, Outcomes, Kräfte, oder Momente des Ringes markieren.

…auswerten möchtest um die Kräfte des Fortschritts zu sehen…

…dann verwende doch einfach unseren Forces Canvas. Er hilft dir dabei das Gehörte zu sortieren und in der Gruppe ein gemeinsames Verständnis von Hire- und Fire Kriterien zu entwickeln. Wir verwenden ihn gern in A1 mit Statty-Notes S, es funktioniert aber auch in A3 mit Statty-Notes XS.

Forces Canvas in Deutsch und Englisch A1

Weitere JTBD-Ressourcen

Kundenprofilposter zur Interviewauswertung

Angepasster Canvas zum Auswerten von Jobs to be Done Interviews nach Jobs, Gewinnen und Problemen, basierend auf dem Original von Strategyzer.

Timelineposter zur Auswertung von Jobs to Be Done Interviews

Jobs to Be Done Praxis zum Hören:

Folgende Episoden meines Podcasts Innovate+Upgrade behandeln ausführlich Jobs to be Done, auch das im Vortrag angesprochene Beispiel mit dem Heizungsverkauf:

Übrigens: Auf unseren Meetups kannst du viele unserer Tools direkt ausprobieren!

Beitrag lesen
Blog

JTBD Meetup #24 – Pizza mit Dönergeschmack

Ist das disruptiv, marktschaffend oder kann das weg? Wie sehen Kunden dein nächstes Feature, Produkt, oder dein Marketing? Irre relevant oder irrelevant, das ist die Frage um die es bei unserem nächsten Meetup in Köln gehen wird.

[...]

Beitrag lesen
Beitrag lesen
Blog

JTBD Meetup 25: In Berlin

Unser erfolgreiches Innovation Meetup Jobs to be Done/ The Wheel of Progress®, geht im April nach Berlin, dann heißt es: Irre relevant oder Irrelevant, wie geht marktschaffende Innovation? Spinning the Wheel of Progress® – 07.04.2020 Unser Gastgeber wird die junge Interior Design Agentur dittmar+friends. Jetzt schon den Termin merken und im Kalender eintragen! Einführung zu […]

[...]

Beitrag lesen
Beitrag lesen
Blog

Mit dem „Wheel of Progress®“ Kunden-Jobs verständlich machen

JTBD Meetup in Frankfurt a.M. 06. Februar Donnerstag, 6. Februar 202018:45 bis 20:45 Die Kenntnis der Jobs-to-be-done Eurer Zielgruppe ist wichtiger Input, wenn es um die Entwicklung neuer Produkte und Produktstrategien geht. In diesem Meetup werdet ihr von Eckhart Böhme den neuen The Wheel of Progress®-Canvas (wheelofprogress.com) kennenlernen. Im Team können damit alle Aspekte aus Job-to-be-done-Interviews visualisiert […]

[...]

Beitrag lesen
Beitrag lesen
Blog

jtbd Innovation Meetup 23

Bei wework am Friesenplatz in Köln heißt es am 04.02.2020 wieder: Spinning the Wheel of Innovation. Zum Einstieg ins Meetup frischen wir kurz die JTBD-Grundlagen auf. Dann beschäftigen wir uns mit der Jobs to Be Done Auswertungs-Canvas „Wheel of Progress„. Anhand eines konkreten Anwendungsfalls spielen wir das ganze Prozedere praktisch durch: Wie kommst Du durch […]

[...]

Beitrag lesen
Beitrag lesen
Blog

Jobs to be Done Rewired

Am 08.01.2020 geht es weiter, dieses Mal zu Gast bei wework. In diesem Meetup frischen wir zunächst mal die JTBD-Grundlagen auf. Dann beschäftigen wir uns mit der Jobs to Be Done Auswertungs-Canvas „Wheel of Progress®“. Anhand eines echten Cases spielen Alexander Moths und Peter Rochel die Anwendung mit euch durch. Dabei wird es heute um […]

[...]

Beitrag lesen
Beitrag lesen
Blog

Besser implementieren

Super Idee! (machen wir auch nicht) Wheel of Progress, Jobs to Be Done, agiles Arbeiten, Design Thinking, Business Model Canvas und, und und… sind sicherlich alles geniale Methoden und hervorragende Werkzeuge. In der Praxis ist die zügige und sichere Einführung von Tools und Methoden besonders schwierig. Oft werden gute und neue Ansätze verbrannt und sind […]

[...]

Beitrag lesen
Beitrag lesen
Blog

News zum Wheel of Progress

Termine für Webinare und mehr Wenn der Jo to be Done dein Nordstern ist, dann ist das WoP dein turn by turn Navigationssystem dazu…! Kurze Episode mit den News zum Stand der Entwicklung und aktuellen Terminen  Episode 039 kannst du auch direkt hier hören: Alle Episodenlinks: Termine und Canvas Kostenloses Info-Webinar (deutsch): 08.10.2019 um 16 […]

[...]

Beitrag lesen
Beitrag lesen
Blog

Jobs to Be Done – Next Level

Kommt die Entmystifizierung und ein einfacheres Bild vom JTBD? Eckhart Böhme und Peter Rochel berichten von den aktuellen Entwicklungen und einem neuen JTBD Modell, das sie gerade entwickeln. Die beiden haben ein neues Modell entwickelt, dass die bestehenden Modelle integriert. Es soll ausserdem Werkzeug wie Kommunikationsmittel zugleich sein und Komplexität reduzieren. Abonnenten erhalten jede neue Episode automatisch! […]

[...]

Beitrag lesen
Beitrag lesen
Blog

User Research im UX Design

Teil 2/2 mit Stefan Freimark – App vs. Nutzerelebnis Teil 2/2 zum Thema bessere Nutzererlebnisse mit Stefan Freimark. In Episode 035 sprechen wir über die Praxis des UX Design. Am Beispiel einer App für Bikesharing und Peters Bikesharingerlebnis geht es um die konkreten Ansätze im User-Research. Im Grunde geht es dabei darum es den Nutzern […]

[...]

Beitrag lesen
Beitrag lesen
Blog

Werkzeuge für bessere Nutzererlebnisse

Über UX-Design, Personas, Userstories, Mental Models und Co. Was macht eigentlich ein UX-Designer, und was hilft UX’ern dabei Produkte zu entwickeln, die Menschen unbedingt haben wollen…? Darum geht es in Episode 034, Peter Rochel spricht darüber mit Stefan Freimark von Aperto. Abonnenten erhalten jede neue Episode automatisch! Um jede neue Episode sofort automatisch vor allen anderen […]

[...]

Beitrag lesen