Für Innovation
und Transformation

Melde dich jederzeit für eine konkrete Frage oder einen Beratungstermin.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jobs to Be Done & VP-Design

Blog

Jobs to Be Done – Next Level

Kommt die Entmystifizierung und ein einfacheres Bild vom JTBD? Eckhart Böhme und Peter Rochel berichten von den aktuellen Entwicklungen und einem neuen JTBD Modell, das sie gerade entwickeln. Die beiden haben ein neues Modell entwickelt, dass die bestehenden Modelle integriert. Es soll ausserdem Werkzeug wie Kommunikationsmittel zugleich sein und Komplexität reduzieren. Abonnenten erhalten jede neue Episode automatisch! […]

[...]

Beitrag lesen
Blog

Werkzeuge für bessere Nutzererlebnisse

Über UX-Design, Personas, Userstories, Mental Models und Co. Was macht eigentlich ein UX-Designer, und was hilft UX’ern dabei Produkte zu entwickeln, die Menschen unbedingt haben wollen…? Darum geht es in Episode 034, Peter Rochel spricht darüber mit Stefan Freimark von Aperto. Abonnenten erhalten jede neue Episode automatisch! Um jede neue Episode sofort automatisch vor allen anderen […]

[...]

Beitrag lesen
Blog

Bartender & Innovationsmanager

Indika Silva über Aromen und Innovation zwischen Kopf und Gaumen Welchen Job to Be Done erledigt ein Cocktail, um (beinahe) als bester der Welt zu gelten? Welche Aufgabe erledigt eine Cocktailbar so gut, dass ihr Betreiber immer wieder zu den besten Gastgebern des Landes gezählt wird? Wie entwickelt man beinahe jedes Jahr neue Cocktails, die […]

[...]

Beitrag lesen
Blog

Vom JTBD zur passenden Lösung

Von Prototypen, MVP, Risikoreduktion und Opportunitätskosten Wenn die wertvollen Jobs to Be Done identifiziert und validiert worden sind gilt es bessere Produkte zu bauen. Das Versprechen ist kein geringeres, als dass es Produkte werden sollen, die den höchsten Kundennutzen schaffen. Wie man das am besten erreicht bespricht Peter Rochel hier mit dem Strategyzer und Stattys Gründer Peter […]

[...]

Beitrag lesen
Blog

Qualitative Marktforschung

Validität von alternativlosen Fakten Wie belegt man qualitative Ergebnisse? Wer die Jobs to Be Done identifiziert hat, sei es um Produkte zu verbessern oder gar eine Neuausrichtung des Unternehmens anzustoßen, muss absolut sicher sein. Eine typische Herausforderung der qualitativen Marktforschung und mit der Gefahr grobe Fehler zu machen. Wie belegt man Ergebnisse, die nur auf […]

[...]

Beitrag lesen
Blog

Im Gespräch mit Bob Moesta

No customer job = No innovation In dieser Podcast-Episode spricht Peter Rochel mit Bob Moesta, einem der Haupt-Architekten der Jobs to Be Done Theorie. Es geht, neben etwas JTBD-Geschichte, vor allem um die Praxis im Alltag bei der Entwicklung von Erhaltenden-, Effizienz-, oder markterschaffenden Innovationen. Diese Episode ist in englischer Sprache. Abonnenten erhalten jede neue […]

[...]

Beitrag lesen
Blog

Jobs to Be Done Interview Teil 3/3

Wie man bessere Fragen stellt und welche das sind Im dritten Teil des Jobs to Be Done Interview-Spezial geht es um die Fragen an sich. Wenn es darum geht verdeckte Kundenbedürfnisse zu erforschen um daraus bahnbrechende Innovationen zu entwickeln, müssen wir sehr gute Fragen stellen. Es gibt vieles zu beachten und viele Fragen, die wir intuitiv […]

[...]

Beitrag lesen
Blog

Jobs to Be Done Interview Teil 2/3

Aufbau, Struktur und Werkzeuge für Kundeninterviews in Innovationsprojekten Kunden und Anwender sind Träger des relevantesten Wissens für Innovationserfolg. Sie sind die wichtigsten Entscheider über Erfolg oder Misserfolg, von etablierten und neuen Produkten, Services und Lösungen. Problematisch ist jedoch: Kunden können dieses Wissen nicht so benennen, das es für Produktentwickler direkt nutzbar wäre. Strukturierte Jobs to […]

[...]

Beitrag lesen
Blog

Das Jobs to Be Done Interview

Fundament und Schlüssel für erfolgreiche Innovation Die Jobs to Be Done Theorie ist so hilfreich, und die damit verbundenen Frameworks/ Methoden so erfolgreich, weil sie helfen perfekte Lösungen für echte Kundenbedürfnisse zu erschaffen. Die Wahrscheinlichkeit  des Scheiterns lässt sich dadurch drastisch reduzieren. Einer der wichtigsten Bausteine um an die erfolgsrelevanten Informationen zu gelangen, sind Kundeninterviews. […]

[...]

Beitrag lesen
Blog

ODI und Jobs to Be Done

Ist der JTBD nun Fortschritt, Funktion oder Prozess? Gibt es tatsächlich unterschiedliche Varianten oder gar Streit um die korrekte Bedeutung und Auslegung von Jobs to Be Done? Welche Unterschiede gibt es, und was funktioniert wie? Episode 016 – ODI und Jobs to Be Done Heute zu Gast: Martin Pattera, Managing Partner von Strategyn iip. Mit ihm […]

[...]

Beitrag lesen